Die ersten Zähne sind da

Hilfe! Die ersten Zähne kommen

Lisa Familienleben 1 Comment

Wann bekommt ein Baby eigentlich seine ersten Zähne? Wenn es nach unserer Kinderärztin geht, genau mit sieben Monaten.

Wir hatten allerdings schon im vierten Monat das Gefühl, dass Lilli ihre ersten Zähne bekommt. Plötzlich hat sie auf allem, was sie zwischen die Finger bekommen hat, rumgekaut.

„Zähne bekommen Babys erst mit sieben Monaten“

Wir haben Lillis Zähne das erste Mal am Ende des vierten Monats gespürt. Und das Beste war: der nächste Besuch beim Kinderarzt stand schon kurz bevor. Da wollten wir unserer Kinderärztin natürlich gleich überglücklich von den kleinen Zähnchen berichten.

Unsere Euphorie war allerdings so schnell verflogen, wie sie gekommen war. Denn die Kinderärztin hat sich für alles interessiert – nur nicht für Lillis Zähne. Denn…

„Die kommen erst mit sieben Monaten.“ Punkt. Keine Widerrede.

Na gut, dann lagen wir wohl falsch und es waren nicht die Zähne, was wir gespürt haben. Macht ja nichts. Gewundert haben wir uns trotzdem. Aber irgendwann kommen sie schon und wir haben es ja nicht eilig.

Ab nun konnten wir auch Oma beruhigen, wenn sie (wieder einmal) gefragt hat, ob die Zähnchen denn schon da seien, denn Lilli war ja

  1.  noch keine sieben Monate alt und
  2. sie ja schon seit längerer Zeit so viel gesabbert hat und
  3. sie ja noch ein Baby ist – und Babys sabbern nun einmal.

 

Die ersten Zweifel

Echte Zweifel, ob die Zähne wirklich erst im siebten Monat kommen, kamen zwei Wochen später, als Lilli mit einem kräftigen Biss in Pauls Finger deutlich mehr als nur wabbeliges Zahnfleisch zu bieten hatte.

Dieses Mal tat es bereits weh. Na gut, nicht wirklich doll – aber zumindest ein wenig mehr als sonst. War das der erste Zahn? Hmm, zu sehen war jedenfalls noch nichts. Wieder einmal.

Er mag sich ja getäuscht haben. Schon wieder?

 

Lillis erste Zähne mit sechs Monaten

Aber dann, als Lilli genau sechs Monate alt war, haben wir die ersten Zähnchen gesehen!Die ersten Zähne Beide unteren Schneidezähne waren schon da – wenn auch nur ganz klein…

Wir haben uns riesig gefreut und gleich der ganzen Familie davon erzählt. Natürlich auch Oma, die dann sagte: „Das habe ich euch doch gesagt! Sie sabbert so viel, weil ihre Zähne kommen!“

Omas mittlerweile dreimonatige Predigt hat sich also doch bewahrheitet. Aber irgendwann mussten die Zähnchen ja auch kommen. Den Satz hätte sie sicher auch gesagt, wenn Lilli ihre ersten Zähne erst mit drei Jahren bekommen hätte ;)

Nun wollten wir von diesem tollen Ereignis natürlich so schnell wie möglich ein Foto machen. Aber das war gar nicht so leicht. Da die kleinen Mäusezähnchen erst noch so winzig sind und es eigentlich auch nur die ersten Spitzen waren, war es praktisch unmöglich ein Foto zu machen.

Aber nach etwa einer Woche unermüdlichen Versuchens haben wir es dann doch geschafft! Und das sogar ganz ohne Finger oder ihre Zunge im Bild.

 

Schmerzen, wenn die ersten Zähne kommen

Die ersten Zähne bekommen heißt auch, dass Babys eine schwere Zeit durchmachen. Den Kleinen tut das Zahnfleisch weh und auch Fieber kann eine Begleiterscheinung sein. Es geht Ihnen einfach nicht gut – sie weinen, sind unzufrieden, meckern, wollen getragen werden, schlafen schlecht. Es ist keine leichte Zeit. Leider kann man ihnen auch schlecht helfen. Aber man kann versuchen den Kleinen das Zähne kriegen etwas zu erleichtern. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Ein jeder hat wohl schon etwas von Beißringen gehört. Diese gibt es in unterschiedlichsten Formen. Lilli hat gleich drei. Sie bevorzugt keinen Beißring  wirklich, sodass wir alle drei empfehlen können:

  1. Beißring SO’PURE Sophie la Girafe
  2. Kühlbeißring von Nip
  3. Beißring BabyGlück

Zudem gibt es Zahnungsgel. Es betäubt das Zahnfleisch etwas und kühlt gleichzeitig. Wir haben unseres sogar im Kühlschrank, damit es schön kalt ist und versprechen uns davon, dass es Lilli noch besser helfen kann.

Einige schwören auf Bernsteinketten. Wir haben es nie ausprobiert, aber wenn es hilft, warum nicht?!

Auch Veilchenwurzel soll helfen. Kürzlich habe ich gelesen, dass diese bitter schmecken soll und einige Babys diese gar nicht mögen. Andere wiederum kauen gern auf dem weichen Gehölz rum. Es sind eben alle verschieden und man muss für sich oder eher gesagt für sein Baby herausfinden, was ihm hilft.

Ganz viel Liebe und Zuneigung in dieser meist etwas schwierigen Zeit schadet auf jeden Fall NIE!

 

Wann Babys die ersten Zähne bekommen

Pauschal ist das schwer zu beantworten. Einen festen Zeitpunkt gibt es nicht. Interessanterweise findet man hierzu auch keine übereinstimmenden Informationen im Internet.

Manche nennen vier Monate (so wie Zahnarzt Alexander Planert auf MiMi Erdbeer) als den Zeitpunkt, ab wann Milchzähne zu sehen sein können. Man kann aber auch von drei Monaten oder sogar (in seltenen Fällen) von Babys lesen, die bereits mit Zähnchen geboren wurden (Hallo-Eltern.de).

Die Regel ist dies jedoch nicht.

Der Zeitpunkt, an dem wohl die meisten Babys ihre Zähne bekommen, ist um den sechsten Monat herum. So findet man es in vielen Quellen – so auch auf Eltern.de. Überhaupt ist es etwas ungenau von Zähne bekommen zu sprechen. Bereits vor der Geburt hat ein Baby all seine Milchzähne. Nur liegen diese noch unter dem Zahnfleisch versteckt.

Also hatte unsere Kinderärztin ja doch gar nicht so unrecht. Bei der Anzahl an Kindern, die sie jeden Tag behandelt, kann sie recht sicher sagen, dass mit sieben Monaten (wahrscheinlich) die ersten Zähne zu sehen sind.

 

Ab jetzt werden Zähne geputzt

Ab jetzt heißt es als Zähne putzen. Es dürfte ja mittlerweile kein Geheimnis mehr sein, dass man dies bereits ab dem ersten Zähnchen machen soll.

Wir haben fürs Erste eine Babyzahnbürste gekauft. Diese hat noch keine Borsten, sondern Gummilamellen, die das Zahnfleisch massieren und auf der Lilli herumkaut. Ihr macht es Spaß und sie putzt nun täglich mehrmals alleine ihre Zähne.

Gerade beim wickeln macht sich das sehr gut – sie ist beschäftigt und dreht sich nicht so viel umher, lernt mit der Bürste umzugehen und hat etwas zum Kauen. Abends nehmen wir dann noch eine richtige Zahnbürste (für Babys ab 12 Monaten), natürlich ohne Zahnpasta und schrubben kurz über die kleinen Beißerchen. So lernt Lilli auch diese Art kennen und die Zähne sind sauber.

Wir haben uns auch schon nach einem Zahnarzt erkundigt. Es gibt richtige Kinderzahnärzte und sobald Lillis Zähne ganz draußen sind, werden wir gleich einen Termin vereinbaren.

So hoffen wir, dass sie nie Angst vor dem Zahnarzt haben wird, weil sie ihn von Klein auf kennt.

 

Wann hat dein Baby seine ersten Zähne bekommen? Hast du noch Tipps, die den Kleinen beim Zahnen helfen können?

Kommentare 1

  1. Ach, das sind echt immer zuckersüße Fotos mit so zwei kleinen Zähnchen unten :) Gut, dass ihr sie so erwischen konntet :) Unser Kleiner scheint mir eigentlich auch schon zu zahnen seitdem er ca. 3,5 Monate alt war… Extrem gesabbert, immer die Finger im Mund, ab und an scheint er auch leichte Schmerzen zu haben… Hat mich dann auch nicht großartig gewundert, weil ich damals auch schon mit drei Monaten meinen ersten Zahn bekommen hatte. Dann kam aber die Ernüchterung ebenfalls beim Kinderarzt. Unsere Ärztin meint, dass unser Kleiner erst mit einem Jahr Zähne bekommt :D Das will ich aber wegen der ganzen Anzeichen nicht so recht glauben :) Mal sehen, vielleicht wird es bei ihm ja auch bald mit 6 Monaten so weit sein :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Benachrichtige mich bei weiteren Kommentaren per E-Mail